Rubriken: alle

DruckversionAnsicht AktualisierenÜbersicht über alle Themen anzeigen Zum vorherigen ThemaThemenwechselZum nächsten Thema
Datum Diskussionsverlauf

Mieteinnahmeklausel im Immobilienkreditvertrag

27.08.2020  14:53
von: unterdachundfach

Schönen guten Tag!

Wir sind zur Zeit kurz vor dem Kauf einer Immobilie.

Aufgrund der Grösse der Immobilie hatten wir zu Beginn vor, einen Teil als Einliegerwohnung zu vermieten.

Leider sind der obere Teil und der untere Teil nicht schallschutzisoliert und eine Vermietung ist quasi nur möglich an jemand der schwerhörig ist, ohne nochmal deutlich mehr Geld zu investieren, als wir gerade haben.

Da wir nicht dringend auf die Untermiete angewesen sind finanziell, war der Plan, es vorerst vielleicht nur als Ferienwohnung anzubieten und entweder später nachzurüsten, oder eben nicht.

Wäre quasi ein Bonus um bisschen Geld zusätzlich anzusparen für zukünftige Verbesserungen etc. Rücklagen haben wir aber auch so schon ins monatliche Budget unterbekommen.

Da die Immobilie aber eher am oberen Limit unseres Budgets ist, hat die Finanzberatung die potentielle Untermiete mit reingenommen, es klang jedoch immer so, als ob das nicht so wichtig sei ob und wann tatsächlich jemand einziehen würde und auch nicht kontrolliert werden würde. Generell rechnen die Banken ja immer deutlich mehr Lebenshaltungskosten, als wir reell haben, da wir insgesamt eher sparsam leben.

Im Kreditvertrag steht nun aber als Klausel NACH Auszahlung drin, dass wir eine gewisse Mindest netto Kaltmiete im Mietvertrag haben müssen.

Da die Auszahlung nicht davon betroffen ist und das auch nicht sofort nach Einzug fällig wird, fragen wir uns nun trotzdem, ob das ein Problem sein könnte.

Theoretisch könnten wir ja auch einfach jemand finden, der uns den Mietvertrag unterschreibt, wenn das alles ist, was die Bank interessiert.

Solang wir unsere Raten immer problemlos bedienen können, sollte das zumindest kein Problem werden.

Ich nehme mal an, dass es dann ein Problem werden würde, wenn wir tatsächlich unsere Raten nicht bedienen können und dann der Faktor, dass wir keinen Untermieter haben zu einer sofortigen Auflösung des Vertrags führen könnte.

Hat da irgendjemand Erfahrung mit?

Machen wir uns unnötig viel Sorgen oder sollten wir lieber doch noch nach einem anderen Kredit suchen, wo dies nicht als Klausel drin ist?

Neuen Beitrag zu diesem Thema eingebenAnzeige aktualisieren
 
Forum - Rund um die Immobilie

Ihre Immobilien-Diskussionsplattform im Internet -
Diskutieren Sie mit und tauschen Sie Ihre Erfahrungen aus!