Rubriken: alle

DruckversionAnsicht AktualisierenÜbersicht über alle Themen anzeigen Zum vorherigen ThemaThemenwechselZum nächsten Thema
Datum Diskussionsverlauf

Ärger mit meinem Parkplatz

25.04.2005  11:32
von: Biggi

Hallo,

ich habe immer massiven Ärger mit meinem gemieteten Parkplatz - ständig wird er von anderen belegt und wenn ich dann mit meinem Auto komme weiß ich nicht wohin damit.

Wie kann ich mich da denn wehren?

Vielleicht hat jemand einen Rat für mich der das gleiche Problem hat???

Grüße von Biggi

17.05.2005  08:24
von: Immobilienfuchs

Hallo Biggi,

erst mal sorry für die verspätete Antwort...

Das Problem an der ganzen Sache ist, daß die Fahrzeuge, die den Parkplatz belegen, selbst nicht blockiert werden dürfen. Das bedeutet, man darf sie nicht zuparken.

Abschleppen kann man sie zwar grundsätzlich, was aber wegen der Vorkasse des Auftraggebers und der Streiterei bezüglich der Kosten nicht sehr empfehlenswert ist. Zuman die Maßnahme auch nur für jeweils einen Parkplatzbeleger greift.

Am besten wäre es, wenn man den Parkplatz einfach für andere unbefahrbar macht, wenn er frei ist. Ich denke da an umlegbare Pfosten etc. Jedoch ist die Frage, ob so ein Pfosten so einfach installiert werden darf - zumindest bei Wohnungseigentümergemeinschaften müßte dies überprüft werden und ich weiß ja nicht, ob es sich um eine solche handelt. Vielleicht einfach nochmal posten...

Ein solcher Pfosten ist zwar etwas umständlich, weil man immer vor dem Parken des Fahrzeugs aussteigen und den Pfosten entsperren muß, aber der Platz wäre frei.

Wenn öfters die gleichen Fahrzeuge auf dem Stellplatz stehen wäre es auch gut, einen Zettel vorzubereiten, der am besten höflich formuliert ist. Einfach schreiben, daß der Platz fest angemietet ist und daß es sehr ärgerlich ist, wenn er dann nicht zum Parken zur Verfügung steht und daß es die Parker zu Hause auch stören würde usw.

Vielleicht hilft bei manchen auch schon Vernunft weiter.

Wenn gar nichts hilft sollten Sie sich aber auf jeden Fall anwaltlich beraten lassen, bevor Sie zu radikaleren Mitteln wie Abschleppen greifen, was aber durchaus verständlich wäre. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung haben könnte es sein, daß diese die Beratung übernimmt - am besten bei der Hotline vorher anrufen und kurz nachfragen.

Herzliche Grüße von Immobilienfuchs

31.08.2005  10:38
von: Biggi

Hallo Immobillienfuchs!

Vielen Dank für den Tipp mit dem Pfosten. Der Vermieter hat auf seine Kosten einen anbringen lassen, war kein Problem da er mit im Haus wohnt - da hat er seinen Parkplatz auch gleich so gesichert.

Es nervt halt ein wenig, das Ding immer auf- und zuzuklappen und abzusperren, aber mein Platz ist jetzt immer frei, wenn ich ihn brauche.

Also nochmal danke! Biggi

Neuen Beitrag zu diesem Thema eingebenAnzeige aktualisieren

Hinweis

Das Eingeben neuer Beiträge oder Kommentare ist zur Zeit leider nicht möglich. Da in der letzten Zeit eine Flut von Spam-Einträgen ankam, haben wir diese Funktionen vorläufig gesperrt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 
Forum - Rund um die Immobilie

Ihre Immobilien-Diskussionsplattform im Internet -
Diskutieren Sie mit und tauschen Sie Ihre Erfahrungen aus!